Fabelwesen und Fantasywelt auf House-of-Fantasy.de

Anzeige

Das Wörterbuch oder Glossar seltener Ausdrücke der Fantasywelt und Allgemeines

Manchmal tauchen in der Fantasywelt Begriffe und Worte auf, die nicht jeder kennt und die manchmal auch umständlich nachzuschlagen sind. In diesem Wörterbuch der Begriffe, versuche ich alle Wörter zu beschreiben, die nicht oft benutzt werden oder vielleicht den Namen eines Fabelwesens aus einer anderen Sprache erklären.


Hades

Als griechischer Gott der Unterwelt hat Hades die Macht über die verstorbenen Seelen. Die Unterwelt selber heißt nach ihrem Herrscher ebenso "der Hades"

Harpyie

Harpyien sind hässliche Riesenvögel mit Frauenköpfen. Sie werden in der griechischen Mythologie erwähnt und gelten dort als Strafmiliz der Götter.

Hausgeist

Hausgeister kommen in fast allen Kulturen aller Länder vor. Im Normalfall sind sie den Menschen wohlgesonnen und helfen gerne unsichtbar im Haushalt. Es wird vermutet, dass Hausgeister verstorbene Ahnen sind.

Heinzelmännchen

Heinzelmännchen, sind kleine fleiße Wesen, die den Zwergen sehr ähneln.

Hera

Hera ist die griechische Schutzgöttin für Ehe und Hochzeit und die Tochter des Kronos und der Rhea. Damit ist sie auch die Schwester des Zeus, doch gleichzeitig wurde sie auch irgendwann seine Ehefrau

Herrschaften

Als Herrschaften wird der erste Engelchor der zweiten Triade bezeichnet. Sie sorgen für das Leben und den Lebenskreislauf aller Dinge und Lebewesen. Außerdem überwachen die Herrschaften die korrekte Ausführung aller Auträge die der Himmel bestimmt.

Hexe - Malefica

Die Böse, die ihr Wissen oft zum Schaden der Menschen anwendet

Hexen

Typisch für Hexen ist das Wissen um magische und übernatürliche Kräfte. Gerne belegen sie ihre Opfer mit einem Fluch, der nur sehr schwer wieder zu lösen ist. Es gibt viele verschiedene Arten von Hexen - eine davon ist die böse Hexe Malefica.

Hippokamp

Das Hippokamp ist ein Meerestier, dass besonders den griechischen Göttern als Zugpferd für Kutschen unter Wasser dient. Kopf und vorder Körper sind von einem Pferd und ab der Mitte läuft der Körper in einen Fischschwanz aus.

Hydra

In der griechischen Mythologie wird von der Hydra berichtet, die von Herkules bekämpft wurde. Die Hydra ist ein Seeungeheuer mit neun Köpfen, von denen einer aus Gold ist.

Imp

Der Imp ist ein noch ganz junger bzw. frischer Dämon. Einst war er ein Kobold, doch durch die Verbündung mit dem Teufel wird er zu einem dummen Imp.

Incubus / Succubus

Incubus heißt auf lateinisch „Der Aufliegende“ und Succubus „Die Darunterliegende“. Beide sind direkte Abgesandte des Teufels und haben die Aufgabe neue Mitglieder des Dunklen Reiches zu rekrutieren

Jehoel

Der Engel der Musiker und des Gesangs heißt Jehoel. Er unterrichtet die Engelchöre und probt mit ihnen regelmäßig die Lobgesänge.

Kabbala

Die Kabbala ist eine uralte, zunächst mündliche Überlieferung der jüdischen Mystiken. Später wurde sie schriftlich festgehalten. Ganz grob handelt es sich bei der Kabbala um die Vorstellung Gott so nahe wie möglich zu sein und sein Wirken und Schaffen zu verstehen. Dabei greift man auf Zaubersprüche und mathematische Formeln und innigsten Glauben zurück.

Karkadann

Das Karkadann ist ein persisches Einhorn, dass einen Körper wie ein Stier hat und permanent wütend ist.

Katoblepas / Catoblepas

Das Katoblepas ist in Äthiopien und Ägypten beheimatet. Mit dem Körper eines Stieres und einem eberähnlichem Kopf sieht es zunächst gar nicht so gefährlich aus. Doch der Blick ein seine Augen ist tödlich und sein Atem ruft lebensbedrohliche Vergiftungen hervor.

Kerberos / Cerberus / Zerberus

Beim Kerberos handelt es sich um den dreiköpfigen Höllenhund der griechischen Unterwelt. Im Hades bewacht er den Eingang und läßt die verstorbenen Seelen eintreten. Ebenso achtet er darauf, dass keine Seele den Hades mehr verlassen kann.

Klabautermann

Ein Klabautermann ist ein Kobold, der hauptsächlich auf Schiffen anzutreffen ist. Man kann ihn normalerweise nicht sehen, aber er sorgt dafür, dass es Schiff und Manschaft gutgeht. Gerne treibt er auch den einen oder anderen Schabernack.

Kobold

Kobolde erreichen höchstens die Größe eines zweijährigen Kindes. Sie sind so alt wie die Erde und kennen sich besonders gut mit Bodenschätzen und Mineralien aus. Kobolde sind normalerweise nicht böse, aber gegen einen guten Scherz - der auch mal ins Alberne ausarten kann - haben sie nichts einzuwenden.

Kronos

Kronos gehört zum Urgeschlecht der griechischen Titanen. Er entmannte seinen Vater Uranos und begründete das goldene Zeitalter lange bevor die Menscheit entstand.

Lamia

Ursprünglich eine wunderschöne Prinzessin und Tochter des Poseidon, wurde der Lamia eine Affäre mit dem Göttervater Zeus zum Verhängnis. Hera, die eifersüchtige Gattin von Zeus, tötete alle gemeinsamen Kinder von Zeus und Lamia und trieb diese in den Wahnsinn. Lamia verwandelte sich in eine menschfressende Bestie und saugt ihren Opfern gerne das Blut aus den Adern.

Legende

Eine Legende ist eine schriftlich überlieferte Geschichte. Sie ist ähnlich wie ein Märchen geschrieben und beinhaltet teilweise religiöse, biblische Erzählungen. Oft enthält eine Legende eine geschichtliche Tatsache, in der gerne Heilige eine große Rolle spielen, doch die Quelle der Legende ist selten auszumachen.

Leprechaun

Ein Leprechaun ist so eine Art Kobold. Er lebt fast ausschließlich in Irland und fertigt für die Elfen und Feen das Schuhwerk an. Viele Menschen haben sich schon auf die Suche nach einem Leprechaun begeben, da man ihnen große Goldschätze nachsagt.

Lilith

Lilith wird auch gerne als die Urmutter der Vampire bezeichnet. Geschaffen aus dem Urschlamm war sie die erste Frau von Adam. Doch da sie nur Dämonen und Ungeheuer gebären konnte, wurde sie verstoßen und wechselte zur bösen Seite.

Lindwurm

Lindwürmer sind Drachen ohne Flügel. Sie leben in tiefen Höhlen und bewachen große Schätze aus Gold und Edelsteinen.

Anzeige